"Absolvent des Basisseminares u. Fortgeschrittenenseminares Cellsymbiosistherapie

nach Dr.  med Heinrich Kremer"

 

Allergien nehmen ständig zu. Rheuma, chronische Gelenkerkrankungen, Diabetes, Born out, chronische Müdikgkeit bis hin zu Alterserkrankungen wie Alzheimer u. Parkinson finden in der Schulmedizin nur eine symptomatische Behandlung mit bekannten Nebenwirkungen.


Mit der Diagnose Krebs, welche für den betroffenen Menschen ein Schock ist (dessen psychosomatische Auswirkung verheerend sein kann), geraten die meiste Menschen in eine Mühle aus schulmedizinischen Therapien wie Chemo,-  Strahlentherapie od. sofortige Operation . Es bleibt oft nicht die Zeit die Diagnose zu verarbeiten u. sich über Alternativen od. die Schulmedizin ergänzende Therapie zu informieren.


Die Cellsymbiosistherapie nach Dr. med. Heinrich Kremer ist ein weltweit neues patant u. markenamtsrechtlich geschütztes Therapiekonzept. Grundlage stellen die Aufsehen erregenden Erkenntnisse von Dr. med. Heinrich Kremer in der Grundlagenforschung zu Ursachen von Krankheiten dar u. ist  eine alternative Behandlungsmethode, welche dem Patienten neue Horizonte jenseits der Chemo- u. Strahlentherapie eröffnet.


Wissenschaftlich bestätigt:

Herrn Dr. med. Heinrich Kremers Therapiekonzept der Cellsymbiosistherpie wurde als einzigstes Therapiekonzept nach langjährigem Härtetest in der therapeutischen Praxis in den USA in der Juni Ausgabe 2006 der international renommierten "Townsend Letter - The Examiner of Alternative Medicine" im Vergleich zu anderen komplementärmedizinischen Therapieformen bei Krebs, AIDS u. chronischen Immunimbalancen "wissenschaftliche Solidität" u.  fortdauernder immenser therapeutischer Nutzen" bestätigt. Abschließend wird "Dr. med. Heinrich Kremer u. seinen deutsch sprechenden Kollegen, die unser Verständnis für Gesundneit u. Krankheit in bedeutender Weise bereichert haben, tief empfundener Dank" ausgesprochen. Mittlerweile untermauern mehr als 2 Millionen Studienergebnisse, weltweit das Therapiekonzept.


Cellsymbiosistherapie


Die Cellsymbiosistherapie setzt sich im Wesentlichen mit der Zelle als Grundlage allen Lebens, auseinander. Die in den Zellen befindlichen Mitochondrien, 1500 pro Zelle, früher Kraftwerke genannt, sind in Wirklichkeit Bakterien. In diesen Mitochondrien wird nicht nur Energie (ATP) produziert, sondern auch, was wesentlich ist, lebenswichtige Informationen aus einem noch nicht näher definierten Informationsfeld auf das mitochondriale ATP moduliert. Im Prinzip so, wie ein Film auf eine DVD gespeichert wird. Diese Informationen benötigt die Zelle für die differenzierte Zellleistung, das heißt, sie weiß erst jetzt was sie zu tun hat, z. B. Insulin zu produzieren als Bauchspeicheldürsenzelle od. Magensaft als Magenzellen usw. Wird dieser Informationsfluss z. B. durch Schwermetalle od. andere Faktoren gestört, verliert die Zelle diese Information, es kommt zu funktionellen Störungen, wie z. B. Diabetes od. noch schlimmer zu Krebs.


Es gilt also im Krankheitsfall, die differenzierte Zelleistung, über einen optimalen Informationsfluss wieder herzustellen. Dies ist letztlich der Sinn u. Zweck der Cellsymbiosistherapie.


Das Behandlungskonzept besteht aus einer eingehenden Befragung, mehreren labortechnischen Untersuchungen wie Blut, Urin u. Stuhl um dann, je nach Befund mit einer Darmsanierung, Schwermetallausleitung, genereller Entgiftung u. Zuführung bestimmter natürlicher Mikro- und Makronährstoffen, Elektrolyte, Aminosäuren u. Spurenelementen unter ständiger Laborkontrolle - die differenzierte Zellleistung (Muskel, Organ, Knochen, Nerven usw) wieder herzustellen, insbesondere die mitochondriale ATP-Gewinnung.


Verwendung finden in der Rezeptur reine Natustoffe wie z. B. das Kurkumin, welches schon in den verschiedensten Schriften u. neuzeitlich duch wissenschaftliche Studienergebnisse belegt, hervorragende Eigenschaften zur Krebsbekämpfung besitzt.


Indikationen


Da die Zelle den Grundbaustein des ganzen Körpers darstellt, ist die Cellsymbiosistherapie für  fast alle Erkrankungen einsetzbar: von allergischen Erkrankungen, Burnout, chronisches Müdigkeitssyndrom, Erkrankungen des  Bewegungsapparates, neurologische Erkrankungen, Diabets, Herz und Kreislauferkrankungen bis hin zu Krebs, wo bereits hundertfach dokumentiert, ausgezeichnete Erfolge erzielt werden.


Aber nicht nur für bereits erkrankte Menschen stellt die Cellsymbiosistherapie eine herausragende Behandlung dar, sondern auch Gesunden, die an Prävention (Verhinderung von Krankheiten) interresiert sind, kann schon lange bevor eine ernste Erkrankung manifestiert wird, diese erkannt werden u. im Vorfeld behandelt werden.


Um den Menschen möglichst umfassend zu helfen, werden in meiner Praxis noch andere Therapieformen eingesetzt, von der Wirbelsäulentherapie, Akupunktur, Allergische Erkrankungen, Migräne, Rheumatische Erkrankungen wie Arthrose, bis zur Artritis etc. um möglischst vielsetig u. individuell auf den Patienten eingehen zu können.


Langjährige Erfahrungen durch die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Therapeuten Netzwerkes, in dem Heilpraktiker, Ärzte u. Zahnärzte zusammenarbeiten u. ihr Wissen gegenseitig austauschen, bieten dem Patienten eine optimale Behandlung. Zelltherapie geht direkt an die Ursache. Fachgerechte, professionelle u. therapeutische Hilfe, Naturrezepturen die nicht zellgiftig od. zerstörend wirken, sollen dem Patienten größtmögliche Sicherheit geben.


Ich halte in meiner Praxis Vorträge über:

 

Die Wahrheit über Krebs u. Alterserkrankungen

Eine neue Dimension der Medizin. Wege aus der Krankheit in die Gesundheit.

Krebs als Störung der Zellatmung, Wege der Therapie u. Prophylaxe bei Krebs u. Alterserkrankungen, gezielte Immunstimmulation, Zellgesundheit u. Energieverluste.

 

Und über die richtige Ernährung:

 

Fast ein Drittel aller Kosten im Gesundheitswesen werden durch ungesunde Ernährung verursacht.

80% der Erkrankungen werden als ernährungsbedingt eingestuft (WHO). Die Zunahme an sog. Zivilisationskrankheiten ist ein deutlicher Hinweis auf eine unzureichende Nährstoffzufuhr trotz Überangebot u. Vielzahl an Nahrungsmitteln! Früchte werden poliert u. gewachst, damit sie schön glänzen u. in Beutel mit Äthylengasen verpackt, damit sie lange frisch aussehen. Gemüse u. Obst aus den Niederlanden, Belgien, Italien u. Frankreich wird zur Erhöhung der Haltbarkeit bestrahlt. Dies bedeutet einen Verlust an Vitaminen (A, E, B, C). Lange Haltbarkeit u. frisches Aussehen von Wurstwaren garantieren Nitritverbindungen, die im Körper zu Nitrosaminen (krebserzeugende Substanzen) umgewandelt u. v. a. durch Vitamin C abgebaut werden. Besonders mangelgefährdet sind kranke u. ältere Menschen. Oft sind sie auf das Essen in Krankenhäusern od. Altenheimen angewiesen. Die lange gekochte u. häufig pürierte Nahrung enthält kaum noch Nährstoffe.

 

Maßnahmen auf der Basis einer fundierten Ernährungsmedizin können Krebserkrankungen verhindern u. bei bestehenden Krebserkrankungen erzielt eine orthomolekulare Therapie eine deutliche Besserung der Lebensqualität.

 

Dazu meine empfehlung: www.lavita.de

 

Anmeldung erfordelich